Bretonische Flugschriften aus dem 17. bis 20. Jahrhundert (Mittwochstipp 99)

kanbzhFlugschriften gehörten zu den ersten Medien der Massenkommunikation. Sie dienten der Verbreitung von Nachrichten ebenso wie von politischer und religiöser Propaganda oder der Unterhaltung. In der Bretagne hatten sie für die rein bretonischsprachige Bevölkerung eine besondere Bedeutung, da diese sprachlich von der Möglichkeit zur Rezeption französischer Druckwerke abgeschnitten war. Die ersten überlieferten bretonischen Flugschriften stammen aus dem 17. Jahrhundert, ihre Blütezeit erlebten sie jedoch erst im 19. und frühen 20. Jahrhundert. Bis zur Jahrhundertmitte wurde sie dann nach und nach von der entstehenden Lokalpresse verdrängt. Über 5.600 solcher Flugschriften werden in der Online-Datenbank der Webseite Kan.bzh nachgewiesen, etwa die Hälfte davon steht als Digitalisat zur Verfügung.    Weiterlesen