Die französische Normdatei IdRef als Rechercheinstrument (Mittwochstipp 106)

IdRef (Identifiants et Référentiels) ist das nationale Verzeichnis für Normdaten der Agence bibliographique de l’enseignement supérieur (ABES), die den Verbundkatalog der französischen Hochschul- und Forschungsbibliotheken SUDOC, Calames für Handschriften und theses.fr für Dissertationen betreibt. Die seit 1995 gepflegte Normdatei ist seit 2015 als Webanwendung online konsultierbar. Eine Normdatei (frz. autorités, engl. authority files) als kontrolliertes Vokabular bzw. Verzeichnis normierter Begriffe legt fest, welche Namensform für die bibliographische Erfassung zu verwenden ist. Sie hilft damit beispielsweise bei der Disambiguierung von Autoren, Titelvarianten oder historischen Orts- und Personennamen. Dank der Verlinkung der Datensätze mit den dazugehörigen Inhalten in Calames, theses.fr und SUDOC kann sie auch als Instrument für bibliographische Recherchen benutzt werden. Weiterlesen

Die französischen Universitätsbibliotheken – Überblick über ein komplexes System

bsb 044Studierende und Forschende aus Deutschland treffen in Frankreich nicht nur auf ein anders organisiertes Hochschulsystem, sondern daran angeschlossen auch auf ein breit gefächertes, aber auf den ersten Blick manchmal unübersichtlich wirkendes Bibliotheksangebot. Zur Orientierung soll hier ein knapper Überblick über Organisation und Aufgaben der französischen Hochschulbibliotheken gegeben werden. Weiterlesen

SUDOC – der Katalog der französischen Hochschulbibliotheken, Teil 2

Im vorangegangenen ersten Beitrag wurde der Katalog der französischen Hochschulbibliotheken Sudoc vorgestellt. In diesem Teil soll es nun genauer um die Benutzoberfläche und die angebotenen Funktionen gehen. Der Katalog ist online und als Version für mobile Geräte zu erreichen:

Weiterlesen

SUDOC – der Katalog der französischen Hochschulbibliotheken, Teil 1

abes_logoDie französischen Universitätsbibliotheken bilden im Unterschied zu den deutschen ein relativ einheitliches System. Die Teilnehmer arbeiten auf nationaler Ebene zusammen und sind von den öffentlichen Bibliotheken, die auf regionaler Ebene wirken, klar getrennt. Ein gemeinsamer Verbundkatalog, der SUDOC  (Système Universitaire de Documentation), erschließt die Sammlungen aller Hochschulbibliotheken in Frankreich und erlaubt es, Bücher, Zeitschriften, elektronische Ressourcen, Dissertationen usw. in ihren Beständen zu lokalisieren. Die Hochschulen, die am SUDOC-Katalog teilnehmen, haben darüber hinaus ein gemeinsames Fernleihe-System (PEB für „Prêt entre bibliothèques“), über das Medien und Kopien aus den Beständen aller Mitgliedsbibliotheken bestellt werden können. Weiterlesen