Das „Kiosque lorrain“ – ein Beispiel für die Projekte zur Digitalisierung der französischen Regionalpresse (Mittwochstipp 50)

kiosquelorrainEine ganze Reihe von Archiven, Bibliotheken und Mediatheken in Frankreich hat es sich zur Aufgabe gemacht, die französische Regionalpresse aus dem 19. und frühen 20. Jahrhundert zu digitalisieren und online zugänglich zu machen. Als gelungenes Beispiel soll hier stellvertretend das von der Bibliothèque-médiathèque de Nancy betriebene Kiosque lorrain vorgestellt werden. Man findet dort momentan drei große Tageszeitungen: L’Est républicain (1889-1918), das Journal de la Meurthe et des Vosges (1914-1920) und das Bulletin de la Meurthe et Moselle (1914-1920). 2015 werden deren Jahrgänge bis 1945 hinzukommen, zwanzig weitere Titel der allgemeinen Presse der Jahrhundertwende sowie satirische und literarische Zeitschriften. Langfristig soll die Regionalpresse der Zeit von 1797 bis 1945 vollständig abgedeckt werden.

Mit dem Kiosque lorrain haben die Betreiber eine eigene Website zur Präsentation der Presse geschaffen, die nicht nur die Digitalisate selbst online zugänglich macht, sondern darüber hinaus die Entwicklung der angebotenen Regionalzeitungen zusammenfasst, in einer virtuellen Auslage ausgewählte Artikel hervorhebt (unter Accueil und À la Une) sowie kurze Dossiers zur historischen Einordnung der Zeitungsmeldungen anbietet (unter Focus). Die Digitalisate können im Bild- oder Textmodus angezeigt und als Pdf heruntergeladen werden. Sie sind mit Stichworten sowie mit Eingrenzung nach Datum und Zeitschrift durchsuchbar.

Hervorzuheben ist außerdem, dass im Gegensatz zur Praxis zahlreicher anderer französischer Archive und Bibliotheken die Inhalte hier unter der Licence ouverte/Open Licence stehen und damit die Weiterverbreitung und Weiterverarbeitung – auch zu kommerziellen Zwecken – ausdrücklich erlaubt und unterstützt werden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.