Numistral – Die digitale Bibliothek der BNU Strasbourg ist soeben online gegangen (Mittwochstipp 13)

NumistralDie digitale Bibliothek Numistral wurde von der BNU Strasbourg (Bibliothèque nationale universitaire) in Zusammenarbeit mit der französischen Nationalbibliothek (BnF) aufgebaut und ist am 4. Oktober online gegangen. In Numistral können bereits über 40.000 Dokumente aus dem Bestand der BNU als frei zugängliche Digitalisate konsultiert werden. Da u.a. ein besonderes Augenmerk  auf den Alsatica liegt, stellt Numistral die wichtigste digitale Bibliothek zur Geschichte und Kultur des Elsass dar. Zu den bisher digitalisierten Beständen gehören folgende:

  • etwa 27.000 Bilddokumente zum Elsass: Fotos, Drucke, Postkarten, Plakate, Zeichnungen etc.
  • etwa 3.000 Pläne und Karten des Elsass und der Region des Oberrheins
  • über 4.300 elsässische Münzen und Medaillen
  • 20 Handschriften und Inkunabeln der rheinischen Mystik (13. – 15. Jahrhundert)
  • Eine Sammlung elsässischer Lyrik (18.-20. Jahrhundert)
  • etwa 70 elsässische Wörterbücher und Nachschlagewerke (19. Jahrhundert)
  • etwa 50 Feldzeitungen aus dem ersten Weltkrieg
  • Regionalpresse
  • 29 protestantische Zeitungen (18. – 20. Jahrhundert)
  • die sich im Bestand der BNU befindenden Handschriften Goethes

Jährlich sollen 300.000-600.000 Seiten an Digitalisaten hinzukommen. Da  Partnerbibliotheken in das Projekt mit eingebunden werden, können auch Werke aus den Beständen der Universität Straßburg und der Straßburger Stadt- und Museumsbibliotheken in der Datenbank konsultiert werden. Numistral ist die erste Gallica Marque blanche, d.h. sie basiert auf der technischen Struktur und dem Know-How der Gallica, bietet aber eine auf die BNU angepasste bibliotheksspezifische Oberfläche. Die in Numistral eingespielten Dokumente sind gleichzeitig auch in Gallica abrufbar.


Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Aktuelles, Mittwochstipp und verschlagwortet mit von Sarah Foezon. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Sarah Foezon

Travaillant à la bibliothèque de l'Institut historique allemand, je m’occupe de plusieurs champs d’activités en bibliothèque : Renseignement et information, recherches documentaires, catalogage, gestion des offres numériques, des revues électroniques et du site web. Après avoir terminé des études en « Kulturwissenschaften » (sciences humaines, spécialisation histoire) à la Fernuniversität in Hagen/Allemagne, j’ai obtenu un master en sciences de l’information et des bibliothèques à la Humboldt-Universität zu Berlin/Allemagne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.