Wiedereröffnung der Bibliothek der Sorbonne (Mittwochstipp 20)

bib sorbonneNach mehr als drei Jahren ist die Bibliothek der Sorbonne seit dem 15. November wieder an ihrem angestammten Standort in den Gebäuden der Sorbonne zugänglich. Wegen umfangreicher Baumaßnahmen, die für die Sicherheit, den Umbau sowie Restaurierungsarbeiten nötig wurden, hatte die Bibliothek im Mai 2010 geschlossen und war zwischenzeitlich in den Räumen der nahegelegenen Bibliothek Sainte-Barbe beherbergt. Mit Abschluss der Bauzeit und des erneuten Umzugs bietet sie jetzt einen neuen Eingangs- und Pausenbereich sowie zusätzliche Lesesäle. Den Lesern stehen nun 370 Sitzplätze in fünf thematischen Sälen zur Verfügung, von denen zwei der Geschichtswissenschaft gewidmet sind (Antiquité et Moyen Âge sowie Histoire moderne et contemporaine). Die Konsultation der Rara-Bestände geschieht in einem eigenen Saal. Der Zugang erfolgt jetzt über die Galerien Richelieu und Sorbon an der gewohnten Adresse (17, rue de la Sorbonne, 75005 Paris). Auch die Öffnungszeiten haben sich geändert: Montag bis Freitag von 9 Uhr bis 20 Uhr und Samstag von 10 Uhr bis 20 Uhr. Im Moment finden täglich zwischen 11 Uhr und 15 Uhr Führungen statt, die Gelegenheit geben, die neuen Räumlichkeiten kennenzulernen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.