Historische Filmsequenzen zu Politik, Kultur und Sozialgeschichte auf den „interaktiven Zeittafeln“ der INA: der Dekolonisierungsprozess und andere Themen (Mittwochstipp 55)

inaDie Website des INA (Institut National de l’Audiovisuel, das „audiovisuelle Gedächtnis“ Frankreichs) bietet zahlreiche Ressourcen für Forscher, Professionnelle und Privatpersonen. Neben den Radio- und Fernseh-Sequenzen, die man nach thematischen Kriterien recherchieren und unentgeltlich visualisieren kann, oder den Sendungen, die in der INA-Boutique gegen Entgelt angeboten werden, findet man auf der Website auch thematische Angebote von großem Interesse. Zu erwähnen sind vor allem die interaktiven Zeittafeln, von denen es inzwischen 17 gibt. Sie bestehen aus einer Reihe von chronologisch geordneten und ausführlich kommentierten Film-Sequenzen, die aus Fernsehprogrammen, TV-Nachrichten oder Film-Chroniken stammen. Man kann diese Zeittafeln in chronologischer Ordnung konsultieren, aber auch nach thematischen oder topographischen Kriterien recherchieren oder als einen thematischen Parcours visualisieren. Die Sequenzen sind mit einer Transkription sowie sehr genauen bibliographischen Angaben versehen, die auch Angaben zu den Teilnehmern umfassen. Die ausgebauten Kommentare („Eclairage“) werden von Historikern verfasst und beziehen sich sowohl auf den historischen Hintergrund als auch auf den medialen Aspekt (Darstellungsweise, Argumentationstechnik, diskursive Strategien).

Eine der interessantesten ist die Zeittafel „Indépendances“, die im Oktober 2014 online gegangen ist und aus über 300 Filmsequenzen besteht. Die Sequenzen, die den Zeitraum von 1941 bis 1980 abdecken, stammenen aus den Sammlungen der INA und der ECPAD. Unter den vorgeschlagenen thematischen Parcours (kommentierte virtuelle Ausstellungen zu einem Aspekt des Hauptthemas) findet man sowohl Ausstellungen zu den einzelnen Kolonisierungszonen als auch zu trasversalen Themen wie „Die Darstellung der Unabhängigkeitsbewegungen in den von Frankreich kolonisierten Gebieten“ oder „Die einheimischen Soldaten der französischen Armee während der Unabhängigkeitskriege„.

Andere Zeittafeln betreffen die Regionalgeschichte, das Kulturleben oder das Sozialleben (so z. B. die Bergleute und Grubenarbeiter). Über dieselbe Webpage ist auch die Website des europäischen Projekts Mediterranean Memory (Med-Mem) zugänglich, an dem das INA beteiligt ist. Das Projekt soll dank seiner online zugänglichen Datenbank einen einheitlichen Zugang zu audiovisuellen Archivdokumenten sämtlicher Mittelmeerländer erlauben.

 


Ein Gedanke zu „Historische Filmsequenzen zu Politik, Kultur und Sozialgeschichte auf den „interaktiven Zeittafeln“ der INA: der Dekolonisierungsprozess und andere Themen (Mittwochstipp 55)

  1. Pingback: Interaktive Zeittafeln der INA | digithek blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.