Kaja Antonowicz

Die digitalen Bibliotheken des Institut de France (Mittwochstipp 125)

Anfang Dezember ist das neue Portal der digitalen Bibliotheken des Institut de France online gegangen, das die bisherigen Einzelportale Minerv@ und Mazarinum ablöst und einen einheitlichen Zugang zu allen digitalen Beständen des Institut de France bietet. Das Institut de France ist der 1795 gegründete Dachverband der Akademien der Künste und...

Minerv@, die digitale Bibliothek des Institut de France/ Bibliothèques numériques de l’Institut de France (Mittwochstipp 124)

Als selbständige Website ist Minerv@ nicht lange online geblieben – heute kann man sie als Bestandteil des Onlineportals Bibliothèques numériques de l’Institut de France unter dieser Adresse wiederfinden (die wichtigsten Links der ursprünglichen Website bleiben glücklicherweise dank einer Umleitung weiterhin gültig). Das Portal vereint jetzt außer der ehemaligen digitalen Bibliothek...

Bestände zur Geschichte der Frauen in Frankreich: die Bibliothek Marguerite Durand hat am 14. Januar 2020 wieder geöffnet (Mittwochstipp 122)

Nach einjähriger Pause für Renovierungsarbeiten hat die Bibliothek Marguerite Durand, die Pariser Referenzbibliothek  für die Geschichte des Feminismus in Frankreich,  am 14. Januar um 14 Uhr wieder eröffnet, wie das Twitter-Konto der Bibliothek angekündigt hat. Sie verbleibt wie versprochen im selben Gebäude wie früher. 2018 von einer endgültigen Schließung bedroht,...

Forschungsunterlagen von Ethnographen online einsehen und transkribieren: die Plattform “Transcrire” (Mittwochstipp 116)

Persönliche Arbeits- und Forschungsunterlagen stoßen seit einiger Zeit auf wachsendes Interesse, wovon Projekte wie die neue Plattform Transcrire oder das Portal zu den Anfängen der französischen Ethnologie, das im Mittwochstipp 115 vorgestellt wurde, zeugen können. Dieses Interesse, das sich in Frankreich relativ spät manifestiert hat1, betrifft heute alle Forschungsbereiche, auch die...

Ein Portal zu den ethnografischen Expeditionen ins subsaharische Afrika (Mittwochstipp 115)

2017 ist das Portal À la naissance de l’ethnologie française  online gegangen, das vom CNRS-Labor LESC (Laboratoire d´ethnologie et de sociologie comparative), der BnF und dem Museum Quai Branly konzipiert wurde. Dieses Portal hat die doppelte Aufgabe, die Institutionalisierung der Ethnografie in Frankreich im Laufe der 20er und 30er Jahre...

“Berliner Illustrirte Zeitung” online – die BDIC digitalisiert die Kriegs- und Zwischenkriegsjahrgänge der ersten deutschen Massenzeitschrift (Mittwochstipp 113)

Anlässlich der Digitalisierung von Dokumenten aus der Zeit des Ersten Weltkriegs hat die BDIC (Bibliothek für internationale und zeitgenössiche Dokumentation, heute La Contemporaine) 2017 auch 15 Jahrgänge der Berliner Illustrirten Zeitung (1892-1945) digitalisiert, die sich in ihren Beständen befinden. Die Digitalisate stehen auf dem BDIC-Portal Argonnaute zur Verfügung. Die Zeitungsjahrgänge,...

“Patrimoines partagés” – Online-Portale für das Kulturerbe, das Frankreich mit anderen Ländern teilt (Mittwochstipp 110)

Patrimoines partagés ist ein seit Anfang 2017 laufendes Projekt der französischen  Nationalbibliothek (BnF), in dessen Rahmen diese in Zusammenarbeit mit ausländischen Bibliotheken das Kulturerbe präsentiert, welches Frankreich mit anderen Länder teilt. Dieses gemeinsame Erbe, das oft über verschiedene Bibliotheken und Länder verteilt ist, wird von der BnF und ihren ausländischen...

Das Webportal FranceArchives ist online (Mittwochstipp 107)

Durch einen Tweet wurde Ende März bekanntgegeben, dass FranceArchives, das gemeinsame Portal der französischen Archivdienste,  online gegangen ist. Dieses Portal, das viele schon mit Ungeduld erwarteten, ist nicht nur eine gemeinsame Vitrine der französischen Archivdienste, die über deren Organisation und Aktivitäten informieren soll (so z.B. über die Ausstellungen, Veröffentlichungen und...

Tolosana, die digitale Bibliothek der Universitäten von Toulouse und der Region Midi-Pyrénées, in neuer Präsentation (Mittwochstipp 104)

Tolosana, die digitale Bibliothek der Universitäten von Toulouse und der Region Midi-Pyrénées, bietet seit diesem Monat eine neue, ergonomischere und übersichtlichere Präsentation der Plattform, über die man im Moment 9353 Digitalisate einsehen kann. Die Digitalisate beziehen sich vor allem auf die Geschichte und das intellektuelle Leben dieser ehemals okzitanischsprachigen Grenzregion,...

Eine Bibliothek und ein Museum für die Schrift – die Genfer Bodmer-Stiftung und ihre Sammlungen (Mittwochstipp 102)

Wer sich bis zum 23. April 2017 in der Nähe von Genf befindet, sollte unbedingt die Gelegenheit nutzen, um die Martin Bodmer-Stiftung zu besichtigen, in der man bis dahin eine hochinteressante Ausstellung über Goethe und Frankreich sehen kann. Die Bodmer-Stiftung, deren Herzstück die  Bibliotheca Bodmeriana darstellt, ist gleichzeitig Bibliothek und...

Geschichte subjektiv erzählt in den sozialen Medien: das “Madeleine Project” (Mittwochstipp 100)

Für unseren 100. Mittwochstipp möchten wir ein etwas weniger akademisches (aber doch historisch orientiertes) Vorhaben vorstellen, nämlich das Madeleine Project, ein kollaboratives Projekt, das von der Journalistin Clara Beaudoux 2015 auf Twitter lanciert wurde und nun in Form von einer Website mit drei Storify-Erzählsträngen (wie bei TV-Serien als “Saison” bezeichnet)...

Die Bibliothèque francophone multimédia von Limoges: Ressourcen zu französischsprachigen Autoren, Regionalbestände und Handschriften (Mittwochstipp 98)

Die Bibliothèque francophone multimédia von Limoges (Bfm) ist eine Stadtbibliothek von regionaler Bedeutung, die neben ihrer Funktion als öffentliche Bibliothek mit Alt- und Regionalbeständen, auch die Rolle eines “Pôle d´excellence associé” der BnF in Bezug auf die frankophone Literatur erfüllt. Frankophone Literatur nennt man in Frankreich die Literatur von französischsprachigen...

Quellen zur Wirtschaftsgeschichte Frankreichs: der Service des Archives de l´Economie et de la Finance (SAEF) und sein Portal (Mittwochstipp 96)

Wie das Außen- und das Verteidigungsministerium hat auch das französische Wirtschaftsministerium seinen eigenen Archivdienst, in dem ebenfalls die Archivbestände des Finanzministeriums aufbewahrt werden. Die Altbestandsabteilung dieses Archivdienstes heißt Service des Archives de l’économie et de la finance (SAEF, früher CAEF) und befindet sich in Savigny-le-Temple, wo Forschende und Studierende die...

Die digitale Bibliothek des französischen Sozial- und Gesundheitsamtes (Mittwochstipp 94)

Wegen der Neugestaltung der Websites des Ministeriums eine Zeitlang vom Web verschwunden, ist die digitale Bibliothek des französischen Sozial- und Gesundheitsamtes seit einiger Zeit wieder online zugänglich und bietet eine Reihe von Digitalisaten zur Geschichte des Arbeits- und Gesundheitsschutzes in Frankreich. Man muss allerdings Geduld haben, denn die Digitalisate sind...

Eine Familie in den Wirren des Ersten Weltkriegs: das Portal Plateforme 14/18 (Mittwochstipp 91)

In erster Linie für Lehrer und Oberschüler gedacht, ist Plateforme 14/18 auch für andere Benutzerkategorien von Interesse, schon wegen der umfangreichen Familienkorrespondenz, die das Kernstück der digitalen Plattform darstellt (3500 Briefe, welche die Familie Résal aus Bordeaux zwischen 1914 und 1918 abgeschickt hat). Anhand dieses Briefkorpus, den 300 Familienfotografien und...

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search