Literatur finden

Das große Histo-Quiz zum Sommersemester 2022

Der Sommer ist längst da – und so auch das Histo-Quiz von Klaus Graf zum Sommersemester 2022. Dieses Mal mit elf einfachen Fragen (ja ja)! Bitte die Ergebnisse wie immer hier im Blog als Kommentar posten. Wir lassen allerdings etwas Zeit vergehen bis zur Auflösung, damit alle auf ihren Rätselspass...

Das große Histo-Quiz zum Wintersemester 2021/22

In unsicheren Zeiten ist es schön, wenn es wenigstens hier und da Kontinuität gibt. Und so freuen wir uns, dass auf das große Histo-Semester-Quiz von Klaus Graf für hartgesottene Internet-Recherchefreaks Verlass ist! Wer also die langen Herbst- und Winterabende sinnvoll nutzen möchte, um die eigenen Digital Literacy-Kompetenzen zu testen, ist...

Ein Grundstein für neue Forschungen? Neue Datenbank der Organisation „Archives du féminisme“ zum Feminismus in Frankreich

See below for english version Wir freuen uns, ein sehr interessantes Projekt anzukündigen, welches das Ziel hat, Archivmaterial zum französischen Feminismus zu bewahren und gleichzeitig neue Forschungen und Möglichkeiten der Zusammenarbeit durch die Schaffung einer umfangreichen Datenbank und eines wissenschaftlichen Netzwerks zu ermöglichen.

Quiz-Time: Das Semesterquiz zur digitalen Recherche, SoSe 2020

Traditionell veröffentlicht Franco-Fil das Semesterquiz zur Informationskompetenz von Klaus Graf. Gerade in Zeiten von Corona ist die digitale Suche (und das Finden natürlich!) von größter Bedeutung. Daher Vorhang auf: hier ist es wieder, die große Herausforderung auch für hartgesottene Rechercheprofis: das Semesterquiz!! Wir sind uns nicht sicher, ob jemals irgendjemand...

Die Livres de fête aus der Sammlung Jacques Doucet in der Bibliothek des INHA (Mittwochstipp 123)

unter Mitarbeit von Valentine Olivera Zu den vielfältigen Beständen der Bibliothek des Institut national d’histoire de l’art (INHA) gehört eine umfangreiche Sammlung an Festbüchern (Livres de fête) von Jacques Doucet aus der Zeit zwischen 1498 und 1815. Sie wurden anlässlich der großen politischen Versammlungen und Machtfeiern in Europa wie Hochzeiten,...

Bestände zur Geschichte der Frauen in Frankreich: die Bibliothek Marguerite Durand hat am 14. Januar 2020 wieder geöffnet (Mittwochstipp 122)

Nach einjähriger Pause für Renovierungsarbeiten hat die Bibliothek Marguerite Durand, die Pariser Referenzbibliothek  für die Geschichte des Feminismus in Frankreich,  am 14. Januar um 14 Uhr wieder eröffnet, wie das Twitter-Konto der Bibliothek angekündigt hat. Sie verbleibt wie versprochen im selben Gebäude wie früher. 2018 von einer endgültigen Schließung bedroht,...

Die Aufsatzdatenbank Sign@l – Rechercheinstrument für französische Zeitschrifteninhalte aus den Geistes- und Sozialwissenschaften (Mittwochstipp 121)

Sign@l steht für „Signalement des contenus de périodiques en sciences humaines et sociales“ und ist eine von der Bibliothek Sciences Po Lyon in Kooperation mit mehreren Partnern betreute Datenbank für Artikel und Inhaltsverzeichnisse mehrheitlich französischer Fachzeitschriften speziell aus den  Geistes- und Sozialwissenschaften. Aktuell (Stand Dezember 2019) umfasst Sign@l 466 Zeitschriften...

Paris von 1753 bis 1789 auf einen Blick. Das „Journal d’événemens“ von Siméon Prosper Hardy (Mittwochstipp 119)

von Jan-Luca Albrecht Siméon Prosper Hardy (1729–1806) war ein französischer Drucker und Buchhändler im Paris des 18. Jahrhunderts. Zwischen 1753 und 1789 verfasste er ein umfangreiches und detailliertes Ereignisjournal, das Loisirs, ou Journal d’événemens tels qu’ils par-viennent à ma connoissance, über Paris, dessen Gesellschaft und Ereignisse des 18. Jahrhunderts. Die...

“Les Marques de Collections de Dessins & d’Estampes” – Eine Seite für Provenienzforscher, Geschichtenentdecker und Schatzsucher (Mittwochstipp 117)

par Isabelle Christiani Die Provenienzrecherche – also die Suche nach der Herkunft eines Objektes – nimmt seit einigen Jahren einen nicht zu verachtenden Anteil der Museumsarbeit ein. Als wichtige Puzzleteile erwiesen sich Marken auf den Objekten, die sie einem oder mehreren Sammlern, Besitzern oder Kunsthändlern zuordnen. Auf diesem Weg lassen...

Online-Stellung von “VU”, un magazine photographique, 1928-1940 (Mittwochstipp 114)

Heute vor neunzig Jahren – am 21. März 1928 – erschien die erste Nummer der französischsprachigen Zeitschrift Vu. Das populäre und reich mit Fotografien ausgestattete Magazin trug maßgeblich zur Etablierung neuer Sichtweisen bei. Es veröffentlichte nicht nur systematisch Aufnahmen der fotografischen Avantgarde. Von vorherigen Illustrierten wie Le Miroir unterscheidet sich...

“Berliner Illustrirte Zeitung” online – die BDIC digitalisiert die Kriegs- und Zwischenkriegsjahrgänge der ersten deutschen Massenzeitschrift (Mittwochstipp 113)

Anlässlich der Digitalisierung von Dokumenten aus der Zeit des Ersten Weltkriegs hat die BDIC (Bibliothek für internationale und zeitgenössiche Dokumentation, heute La Contemporaine) 2017 auch 15 Jahrgänge der Berliner Illustrirten Zeitung (1892-1945) digitalisiert, die sich in ihren Beständen befinden. Die Digitalisate stehen auf dem BDIC-Portal Argonnaute zur Verfügung. Die Zeitungsjahrgänge,...

“OwnReality. Jedem seine Wirklichkeit” – Quellen und Forschungsergebnisse zur Kunst im Kalten Krieg (Mittwochstipp 112)

„À chacun son réel“ – unter diesem Motto stand das 6-jährige vom European Research Council geförderte Forschungsprojekt OwnReality, das den Begriff der Wirklichkeit in der Bildenden Kunst in Frankreich, der BRD, DDR und Polen von 1960 bis 1989 in den Blick nahm. Die Ergebnisse des am Deutschen Forum für Kunstgeschichte...

Die französische Normdatei IdRef als Rechercheinstrument (Mittwochstipp 106)

IdRef (Identifiants et Référentiels) ist das nationale Verzeichnis für Normdaten der Agence bibliographique de l’enseignement supérieur (ABES), die den Verbundkatalog der französischen Hochschul- und Forschungsbibliotheken SUDOC, Calames für Handschriften und theses.fr für Dissertationen betreibt. Die seit 1995 gepflegte Normdatei ist seit 2015 als Webanwendung online konsultierbar. Eine Normdatei (frz. autorités,...

Online-Angebote über das Leben und Schaffen von Honoré Daumier (Mittwochstipp 105)

Von Moritz Schertl Honoré Daumier (1808-1879) gilt als einer der bedeutendsten Künstler des 19. Jahrhunderts. Sogar Charles Baudelaire hat Daumier ein Porträt in einem seiner Werke gewidmet. Besonders durch seine Karikaturen, die das soziale Leben und politische Geschehen kommentierten, gab Daumier den damaligen gesellschaftlichen Konsens wieder. Vielfach wurde er auch von...

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search