Deutsche Münzbestände des Musée de la Monnaie de Paris: ein bedeutendes Kulturerbe soll bekannter werden

Von Dominique Anterion, Ausstellungsleiter, zuständig für historische Sammlungen des Museums Monnaie de Paris

Nur wenige Forschende kennen sie, und auch der Öffentlichkeit ist sie kaum präsent, obwohl sie einen deutlich größeren Bekanntheitsgrad verdient: die Sammlung historischer deutscher Münzen des Pariser Münzmuseums, des Musée de la Monnaie de Paris. Das Museum ist Teil der staatlichen französischen Münzprägeanstalt Monnaie de Paris, die auf eine über tausendjährige Geschichte zurückblickt und sich seit 1775 am linken Ufer der Seine in Paris, am Quai de Conti, befindet. Die Monnaie prägt nicht nur französische Münzen, sondern auch ausländische Kurs- und Sammlermünzen sowie Dekorationen und verfolgt damit ebenso kommerzielle Ziele. Die Produktion ausländischer Münzen beläuft sich mittlerweile auf mehr als ein Drittel der Gesamtmenge der Prägungen und umfasst jedes Jahr zwischen 400 und 500 Millionen Stücke.

Weiterlesen