Calenda – ein Veranstaltungskalender der französischen Geistes- und Sozialwissenschaften (Mittwochstipp 18)

Calenda - le calendrier des lettres et sciences humaines et socialesUm einen Überblick über wisenschaftliche Veranstaltungen im Bereich der Geisteswissenschaften in Frankreich zu bekommen, greift man am besten auf eine Datenbank zurück, die französische – und manchmal auch ausländische – Forschungsveranstaltungen ankündigt.

Die wichtigste Datenbank dieser Art ist Calenda, einer der vier Bestandteile des Portals Open Edition, das von CLEO (Centre pour l’édition électronique ouverte) betrieben wird. Der digitale Veranstaltungskalender ist auf dem Portal, das auch die Blog-Plattform Hypothèses beherbergt, seit 2002 zugänglich. Calenda kündigt vor allem Tagungen, Kolloquien, Vortragsreihen und Forschungsseminare an. Auch « Calls for papers » für anstehende Tagungen werden dort veröffentlicht. Weiterlesen

Mittwochstipp 10: Criminocorpus – Veröffentlichungen und Ressourcen zur Justiz-, Straf- und Gefängnisgeschichte in Frankreich

criminocorpus 3Criminocorpus ist eine kollaborative Veröffentlichungsplattform für Forschungsbeiträge und digitale Ressourcen zur Geschichte der Justiz, der Kriminalität und des Strafvollzugs in Frankreich. Die Plattform besteht aus einer elektronischen Zeitschrift, die über Revues.org zugänglich ist, einem Blog auf Hypotheses.org und einem Portal, das zu verschiedenen Arten von Online-Ressourcen Zugang gibt. Weiterlesen

Mittwochstipp 8: Online-Datenbank internationaler Verträge und Abkommen Frankreichs

basetraitesetaccordsMit der Base des Traités et Accords stellt das diplomatische  Archiv des französischen Außenministeriums eine frei zugängliche Online-Datenbank zur Verfügung, die sowohl historische als auch aktuelle multi- und bilaterale Verträge und Abkommen Frankreichs mit Staaten und internationalen Organisationen umfasst. Sie ist aus der Fusion der juristischen Datenbank PACTE und der historischen Datenbank Choiseul hervorgegangen. Aus letzterer wurden ca. 3600 Vertragswerke aus der Zeit vom 15. Jahrhundert bis 1914 übernommen. Weiterlesen