Pariser Stadtarchäologie: eine interaktive Karte aller Grabungsstätten seit dem 19. Jahrhundert (Mittwochtipp 120)

Paris besitzt aufgrund seiner langen Siedlungs- und Stadtgeschichte ein reiches archäologisches Erbe, das seit Mitte des 19. Jahrhunderts wissenschaftlich erforscht und dokumentiert wird. Bis heute finden jedes Jahr ein Dutzend Grabungen statt, in der Regel in Form von Präventivarchäologie im Umfeld städtebaulicher Eingriffe. Einen Überblick über die rund 2000 Grabungen und Befunde der letzten 170 Jahre vermittelt jetzt eine interaktive Karte, die seit dem 3. Juli als Hilfsmittel für Forschende und als Information für die Öffentlichkeit online zur Verfügung steht. Weiterlesen

Paris von 1753 bis 1789 auf einen Blick. Das „Journal d’événemens“ von Siméon Prosper Hardy (Mittwochstipp 119)

Startseite des Projekts Le Journal de Hardy

von Jan-Luca Albrecht

Siméon Prosper Hardy (1729–1806) war ein französischer Drucker und Buchhändler im Paris des 18. Jahrhunderts. Zwischen 1753 und 1789 verfasste er ein umfangreiches und detailliertes Ereignisjournal, das Loisirs, ou Journal d’événemens tels qu’ils par-viennent à ma connoissance, über Paris, dessen Gesellschaft und Ereignisse des 18. Jahrhunderts. Die 4100 Seiten (Folioformat) umfassenden Manuskripte, welche in der französischen Nationalbibliothek in Paris aufbewahrt liegen (Signatur FR 6680 bis FR 6687), bieten dem Historiker immenses Material zur Erforschung einer der wichtigsten europäischen Städte in der Epoche der Aufklärung. Weiterlesen

Die digitalen Sammlungen der Pariser Stadtbibliotheken (Mittwochstipp 48)

bibliotheques municipales specialiseesZur Pariser Bibliothekslandschaft mit ihren zahlreichen Einrichtungen gehören auch mehrere spezialisierte städtische Bibliotheken unterschiedlicher Ausrichtung mit einem umfangreichen Online-Angebot. Sie präsentieren sich auf einer gemeinsamen Website, die die einzelnen Bibliotheken vorstellt, aktuelle Informationen und praktische Hinweise für die Nutzung vor Ort bietet sowie die Suche in einem gemeinsamen Katalog ermöglicht. Insbesondere aber erhält man von hier aus auch Zugang zu den verschiedenen digitalisierten Beständen. Ganz aktuell widmet sich die Seite außerdem dem neu ins Leben gerufenen Netzwerk Marais Culture, an dem die Bibliothèque historique de la Ville de Paris ebenso wie das DHIP teilnehmen. Weiterlesen